|  About |   |  TagCloud |  LogIn | 
Inhalt | Index | Tools |  Literatur | 


Checkliste: Soziale Software

Der Berufsverband Information Bibliothek e.V. (BIB) hat eine sogenannte Checkliste “Soziale Software” herausgegeben, die in leicht verständlicher Sprache typische Web 2.0 - Lösungen und deren Anwendung erläutert. Diese Broschüre ist aus meiner Sicht besser für Einsteiger geeignet als die allseits bekannte Web 2.0 - Einführung von OReilly. Definition, Beispiele, wichtige Merkmale und der konkrete Einsatz werden thematisiert und mit hilfreichen weiterführenden Links unterlegt. [via: frogpond]

  • Checkliste: Soziale Software (PDF)
  • Berufsverband Information Bibliothek e.V. (BIB)
  • Web 2.0 zum Mitmachen (OReilly, PDF)
  • Weiterführende Informationen zum Einsatz von Social Software im Hochschulkontext finden sich in folgendem Blogbeitrag: Social Software in der Lehre



    _________________________________

    Bookmark on del.icio.us

    4 Reaktionen zu “Checkliste: Soziale Software”

    1. Web-2.0-Broschre von O’Reilly « chrisp’s virtual comments

      […] [entdeckt bei Wolfgang Neuhaus] […]

    2. netzlernen.ch - Web 2.0 zum Mitmachen

      […] netzlernen.ch - Web 2.0 zum Mitmachen - Via Crisp’s und Wolfgang Neuhaus

    3. Infoport Blog Übersicht über “Soziale Software”

      […] Das Mediendidaktik-Blog verweist auf zwei Veröffentlichungen, die auf anschauliche Art die Funktion von Social Software erklären und Anwendungsbeispiele zeigen: eine Checkliste zu “Social Software” des Berufsverbandes Information Bibliothek. Sie zeigt in übersichtlicher Form - nicht nur für Bibliotheken - die Vorteile des Web 2.0: “hohe Funktionalität bereits für die individuelle Nutzung, “community building”, kostenfreier Austausch von Informationen und gemeinsames Lernen durch verbesserte Erschließung” (von Inhalten).” […]

    4. Übersicht über “Soziale Software” – E-Learning

      […] Das Mediendidaktik-Blog verweist auf zwei Veröffentlichungen, die auf anschauliche Art die Funktion von Social Software erklären und Anwendungsbeispiele zeigen: eine Checkliste zu „Social Software“ des Berufsverbandes Information Bibliothek. Sie zeigt in übersichtlicher Form – nicht nur für Bibliotheken – die Vorteile des Web 2.0: „hohe Funktionalität bereits für die individuelle Nutzung, „community building“, kostenfreier Austausch von Informationen und gemeinsames Lernen durch verbesserte Erschließung“ (von Inhalten).“ […]

    Einen Kommentar schreiben




    » Weiterführende Links
    » Mediengestützte Lehre
    » Publikationen: Wolfgang Neuhaus
    » Hochschuldidaktik
    » Das World Tune Projekt
    » World Tune: Homepage
    » English Online Lesson

    » Wolfgang Neuhaus
    » Beratung: Biologie, Chemie, Pharmazie
    » Büro an der FU
    » Arbeitsportal
    » Yeelab