|  About |   |  TagCloud |  LogIn | 
Inhalt | Index | Tools |  Literatur | 


E-Portfolios in der Lehre

“Ein E-Portfolio ist eine Sammlung von mit Geschick gemachten Arbeiteneiner Person, die dadurch das Produkt und den Prozess ihrer Kompetenzentwicklung in einer bestimmten Zeitspanne und für bestimmte Zwecke dokumentieren und veranschaulichen möchte” (Salzburg Research, 2007, S. 14).

E-Portfolios können eingesetzt werden als Werkzeuge zur Karriereplanung, als Instrumente für ein selbstorganisiertes Lernen oder als Leistungsnachweise in der Lehre. E-Portfolios können selbstgestrickt sein (z.B auf Basis von HTML/CSS oder Web 2.0-Lösungen wie Blogs und Social-Networking Tools), sind teilweise in Learning Management Systemen als interaktive Module integriert oder existieren als webgestützte interaktive Stand-alone-Lösungen.

An amerikanischen Universitäten gibt es bereits eine lange Tradition der Portfolio-Arbeit. Im Online Journal der Educause-Initiative finden sich zwei ausführliche Artikel, die den Wandel vom Portfolio zum E-Portfolio (oder Webfolio) gut dokumentieren.

Eine umfangreiche Status-Quo-Analyse zur derzeit noch sehr uneinheitlichen E-Portfolio Landschaft Europas im Hochschulsektor hat “Salzburg Research” im Auftrag des “Forum Neue Medien in der Lehre Austria” im Juli 2007 herausgegeben.

Im folgenden habe ich ergänzend einige Links zusammengestellt, die Einsatz, Bedeutung und Hintergründe der Nutzung von E-Portfolios in der Lehre etwas beleuchten.

  •  
  • Studien

  • Salzburg Research (PDF)
  • Educause 2004
  • Educause 2008
  • SCIL (PDF)
  • Helen C. Barrett
  • Definitionen

  • Uni Potsdam
  • Peter Baumgartner
  • eteaching.org
  • Wikipedia
  • Einsatz in der Lehre

  • Uni Salzburg (PDF,Slides)
  • TU Darmstadt
  • Pädagogische Hochschule des Kantons St. Gallen
  • iJET Journal 1/2008
  • Arbeitsberichte: Pädagogische Hochschule des Kantons St. Gallen (PDF)
  • Systeme

  • Mahara
  • Pebble Pad
  • Angel
  • SmartCV.org
  • E-Portfolio Liste des E-Learning-Portals Baden Württemberg
  • Organisationen

  • E-Portfolio Initiative Austria
  • FNM Austria
  • EIFEL
  • EPICC


  • _________________________________

    Bookmark on del.icio.us

    5 Reaktionen zu “E-Portfolios in der Lehre”

    1. netzlernen.ch - E-Portfolio Links 4

      Wolfgang Neuhaus hat wichtige Grundlagen zum Thema E-Portfolio zusammengestellt, insbesondere die
      ausführlichen Artikel im Online-Journal der Educause zum Thema

    2. Martin Hofmann

      Grüezi Herr Neuhaus

      Noch immer bin ich sehr erstaunt darüber, wie wenig praktische Einsatzbeispiele zu E-Portfolios in der Hochschullehre vorhanden sind. Vielen Dank für Ihre wertvolle Zusammenstellung.

    3. Wolfgang Neuhaus

      Ja hier im deutschsprachigen Raum ist die Tradition des Portfolios nicht so verbreitet wie in den USA. Aber dafür haben wir ja nun einige schöne Beispiele aus dem Bereich der Schule in Ihrem Blog ….

    4. Martin Hofmann

      Hallo Herr Neuhaus

      Können Sie bitte in Ihrem Posting die Links anpassen - vielen Dank!

      a) Pädagogische Hochschule Rorschach (neu: Pädagogische Hochschule des Kantons St.Gallen; neuer Link: http://www.eportfolio-phsg.ch)

      b) Arbeitsbericht: Pädagogische Hochschule Rorschach (PDF);
      neu: Arbeitsberichte der Pädagogische Hochschule des Kantons St.Gallen; Link: http://eportfolio-phsg.ning.com/page/page/show?id=2394133%3APage%3A43)

      Freundliche Grüsse
      Martin Hofmann

    5. Wolfgang Neuhaus

      Lieber Herr Hofmann,
      danke für den Hinweis, habe die Links entsprechend aktualisiert.

      Mein Blog hat übrigens inzwischen auch eine neue adresse: http://www.mediendidaktik.org

      Beste Grüße
      Wolfgang Neuhaus

    Einen Kommentar schreiben




    » Weiterführende Links
    » Mediengestützte Lehre
    » Publikationen: Wolfgang Neuhaus
    » Hochschuldidaktik
    » Das World Tune Projekt
    » World Tune: Homepage
    » English Online Lesson

    » Wolfgang Neuhaus
    » Beratung: Biologie, Chemie, Pharmazie
    » Büro an der FU
    » Arbeitsportal
    » Yeelab