|  About |   |  TagCloud |  LogIn | 
Inhalt | Index | Tools |  Literatur | 


Aktive Studierende - Didaktische Vielfalt

Obwohl das konstruktivistische Paradigma inzwischen breite Anerkennung unter Lehrenden an den Hochschulen gefunden hat, begegnet man immer wieder KollegInnen, die durch eine strenge instruktive Gestaltung der Lehrmaterialien den Lernweg der Studierenden explizit vorstrukturieren wollen. Die tatsächliche Komplexität des individuellen Lernprozesses wird in diesen Fällen extrem unterschätzt. In einem aktuellen Blog-Beitrag argumentiert Prof. Peter Baumgartner gegen diese Art der Entmündigung von Studierenden.

Es sind die Vielfalt und der Variantenreichtum der Lernarrangements, die Möglichkeit zum fachlichen Austausch und die inhaltlich klar strukturierten Inhalte, sowie deren Verfügbarkeit in verschiedenen medialen Formen (Buch, PDF, Hypertext, Glossar, Index, Podcast, Video, Animation etc), die es Studierenden möglich machen, sich ihr Wissen auf Grundlage der jeweils individuellen Vorerfahrungen selbst zu konstruieren. Aktive Studierende brauchen kreative Lehrende und ein anregendes Lernumfeld!

  • Peter Baumgartner zur didaktischen Vielfalt
        (Peter Baumgartner)
  • Konstruktiver Methodenpool
        (Kersten Reich)
  • Didaktisches Design/Abkehr vom Instruktionsdesign
        (Rolf Schulmeister, PDF)
  • Kritik des “Instructional Design”
        (Astrid Blumstengel)


  • _________________________________

    Bookmark on del.icio.us

    Einen Kommentar schreiben




    » Weiterführende Links
    » Mediengestützte Lehre
    » Publikationen: Wolfgang Neuhaus
    » Hochschuldidaktik
    » Das World Tune Projekt
    » World Tune: Homepage
    » English Online Lesson

    » Wolfgang Neuhaus
    » Beratung: Biologie, Chemie, Pharmazie
    » Büro an der FU
    » Arbeitsportal
    » Yeelab